Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberriet



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

5-fach lebenswert

  • Druck Version
  • PDF

Pressemitteilung vom 29. Februar 2016 - Niklaus Loher wird pensioniert

Nach über 20jähriger Tätigkeit auf der Gemeindeverwaltung Oberriet tritt Niklaus Loher per Ende Februar 2016 in den wohlverdienten Ruhestand.

Niklaus Loher wurde am 1. Juni 1995 als Amtsvormund (heute Berufsbeistand) sowie als Leiter der AHV-Zweigstelle gewählt. Bei dieser Arbeitsstelle waren auch diverse kleinere Aufgaben wie zum Beispiel die Prüfung der Pflegefinanzierung und die Organisation der Winterhilfe angesiedelt. Zu seinen Hauptaufgaben gehörte jedoch die Betreuung sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen mit vormundschaftlichen Massnahmen. Ebenfalls beriet er Personen mit persönlichen, rechtlichen und materiellen Problemen.

Die Berufsbeistandschaft steht in einem sehr schwierigen und fordernden Umfeld. Niklaus Loher konnte dies jedoch nie abschrecken und er hat die wichtige Aufgabe mit grossem Elan und voller Einsatzfreude gemeistert. Aufgrund seiner hilfsbereiten sowie freundlichen Art und seinem riesigen Fachwissen fühlten sich seine Mandanten gut betreut und vertrauten ihm.

Der Gemeinderat und das Gemeindepersonal danken Niklaus Loher für seinen überaus grossen Einsatz im Dienste der Gemeinde und wünschen ihm sowie seiner Familie für den neuen Lebensabschnitt alles Gute und beste Gesundheit.

Neuorganisation
An der Bürgerversammlung 2015 wurde der Beitritt zu den Sozialen Diensten Oberes Rheintal (SDO) beschlossen. Seit 1. Januar 2016 werden nun sämtliche Kindes- und Erwachsenenschutzmandate sowie auch die Alimentenbevorschussungen durch die regionalen SDO in Altstätten geführt. In diesem Bereich musste keine Nachfolge für Niklaus Loher gesucht werden.

Die Verantwortung für die AHV-Zweigstelle wurde an Stefanie Wüst, eine langjährige Mitarbeiterin im Sozialamt, übertragen. Das notwendige Fachwissen hat sie sich in der Weiterbildung zur Sachbearbeiterin Sozialversicherung sowie in ihrer bisherigen Tätigkeit als Stellvertreterin angeeignet. Der Gemeinderat ist sich sicher, mit Stefanie Wüst eine engagierte und fachlich versierte Mitarbeiterin mit der Aufgabe betraut zu haben.
AHV
 

Datum der Neuigkeit 29. Feb. 2016