Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberriet



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

5-fach lebenswert

  • Druck Version
  • PDF

Pressemitteilung vom 27. November 2017 - Firmenbesichtigung

SIT System Integration Technology AG
Reinräume für verschiedenste Anwendungsbereiche


Der Gemeinderat Oberriet besucht regelmässig eines der vielen verschiedenen Unternehmen in der Gemeinde. Zuletzt erfolgte eine interessante und eindrückliche Besichtigung bei der SIT System Integration Technology AG in Montlingen, welche dieses Jahr ihr 20jähriges Jubiläum feiert.

Am 20. November 2017 war der Gemeinderat zu Besuch bei der SIT System Integration Technology AG in Montlingen. Dabei gewährten Urs Widmer als Gründer und Geschäftsführer sowie Alex Wetter als Teilhaber der Unternehmung persönlich einen tiefen Einblick in die Unternehmensphilosophie sowie die einzelnen Schritte bis zur Fertigstellung von Reinräumen. In einem Rundgang durften die Gemeinderatsmitglieder die verschiedenen Arten und Anwendungsbereiche der Reinräume kennenlernen.

20jährige Firmengeschichte
Die SIT System Integration Technology AG feiert dieses Jahr ihr 20jähriges Bestehen. Gestartet hat die spannende Firmengeschichte im Jahre 1997 aufgrund eines Grossauftrags für Russland. Damals noch als Einzelperson agierend suchte der Turbineningenieur Urs Widmer einen Stahlbauer, welcher ihm eine Verkleidung für die Halbleitertechnologie produziert. Den passenden Partner fand er in der Oberrieter Unternehmung Rino Weder AG. Diese Geschäftsbeziehung war mitverantwortlich dafür, dass der aus dem Toggenburg stammende Urs Widmer seine Unternehmung im Rheintal aufbaute. Heute stammt ein Grossteil der Zulieferer noch immer aus der Region.

Was wird eigentlich in der SIT hergestellt?
Viele Einheimische werden nicht wissen, was genau in der SIT produziert wird. Dies liegt daran, dass es sich nicht um ein Alltags- bzw. Handelsprodukt handelt. Die Unternehmung hat sich im Bereich Reinräume einen Namen geschaffen. Dies sind Räume, wo anhand eines geschlossenen Systems eine kontrollierte Umgebung geschaffen wird, wo die Luft möglichst keim- und partikelfrei ist. Konkret werden kundenspezifische Lösungen für Reinräume in der Halbleitertechnik, der Pharma- und in der Medizinaltechnik angeboten.

Die SIT überzeugt insbesondere durch ihre fundierten Fachkenntnisse sowie die ganzheitliche Umsetzung von Projekten. Es wird alles aus einer Hand geliefert - Beratung, Planung, Engineering, Produktion sowie Inbetriebnahme, Schulung und Serviceleistungen. Dabei wird stets versucht, für die einzelnen Kundenbedürfnisse passende Lösungen zu finden. Kurzum: die Unternehmung besticht durch hohe Flexibilität und individuelle Lösungsansätze.

Der Gemeinderat dankt für den wertvollen Einblick und wünscht der SIT System Integration Technology AG weiterhin viel Erfolg und Freude in ihrer Tätigkeit.
Alex Wetter (ganz rechts) misst die Partikelmenge in einem Reinraum während Urs Widmer, Martin Stieger, Roman Ammann und Rolf Huber gespannt auf das Ergebnis warten (von links nach rechts)
Alex Wetter (ganz rechts) misst die Partikelmenge in einem Reinraum während Urs Widmer, Martin Stieger, Roman Ammann und Rolf Huber gespannt auf das Ergebnis warten (von links nach rechts)

Datum der Neuigkeit 27. Nov. 2017