Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberriet



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

5-fach lebenswert

  • Druck Version
  • PDF

Pressemitteilung vom 10. September 2018 - Firmenbesichtigung

swissQprint – Eines der führenden Unternehmen
im Bereich Digital Grossformatdruck in Europa

Der Gemeinderat Oberriet besucht regelmässig eines der vielen verschiedenen Unternehmen in der Gemeinde. Zuletzt erfolgte eine interessante und eindrückliche Besichtigung bei der swissQprint in Kriessern.

Am 27. August 2018 war der Gemeinderat zu Besuch bei der swissQprint in Kriessern. Dabei gewährte Geschäftsleiter Reto Eicher persönlich einen tiefen Einblick in die Unternehmensphilosophie. In einem Rundgang wurden die Gemeinderatsmitglieder durch die verschiedenen Produktionsbereiche geführt.

Herstellung von Grossformatdruckern

Viele Einheimische werden nicht genau wissen, welche Produkte in der swissQprint produziert werden. Dies liegt daran, dass es sich nicht um ein Alltags- bzw. Handelsprodukt handelt. Das Kerngeschäft der Unternehmung setzt sich aus der Entwicklung, der Produktion und dem Vertrieb von hochwertigen Grossformatdruckern zusammen. Durch die erstklassigen Digitaldrucksysteme können unterschiedlichste Oberflächen äusserst professionell bedruckt werden.

Im 2008 ging mit Oryx die erste Maschine auf den Markt. Nach zehn Jahren konnte in diesem Frühling der 1000. Drucker ausgeliefert werden – eine grosse Erfolgsgeschichte!

Neuer Standort Kriessern

Das Unternehmen wurde im 2007 gegründet. Im 2015 hat das Unternehmen ihren Hauptsitz von Widnau nach Kriessern in die Schützenwiese verlegt. Hinzu kommen Niederlassungen in Deutschland, Amerika und Japan. Die Einzelteile für die Maschinen stammen über 90 Prozent aus der Schweiz und grösstenteils von lokalen Zulieferanten. Die Entwicklung erfolgt zu 100 Prozent in Kriessern. Somit kann mit Recht jede Maschine als „Made in Switzerland“ bezeichnet werden.

Das Unternehmen konnte ihren Umsatz seit der Gründung laufend steigern und weist heute einen Umsatz von 46 Millionen Franken aus. Allein in der Schweiz sind rund 90 Personen beschäftigt, wobei immer mehr dazu kommen.

Der Gemeinderat dankt für den wertvollen Einblick und wünscht der swissQprint weiterhin viel Erfolg und Freude in ihrer Tätigkeit.


v.l.n.r. Reto Eicher von der swissQprint sowie die Gemeindevertreter Markus Steiger, Rolf Huber, Alma Guntli, Elvira Büchel, Pascal Benz, Martin Stieger, Roman Ammann und Stefan Lüchinger
v.l.n.r. Reto Eicher von der swissQprint sowie die Gemeindevertreter Markus Steiger, Rolf Huber, Alma Guntli, Elvira Büchel, Pascal Benz, Martin Stieger, Roman Ammann und Stefan Lüchinger

Datum der Neuigkeit 10. Sept. 2018