Pressemitteilung vom 16. Dezember 2019 - Gabriela Hutter übernimmt die Sozialen Dienste Oberriet und Anton Gächter wird neuer Werkhofmitarbeiter

Nach über 28-jähriger Tätigkeit bei der Politischen Gemeinde Oberriet wird Angelo Bont per Ende Mai 2020 in Pension gehen. Ebenfalls im Frühling 2020 wird der Brunnenmeister Guido Benz nach über 36-jährigem Einsatz bei der Wasserversorgung Oberriet in seinen wohlverdienten Ruhestand treten. Die freiwerdenden Stellen werden durch Gabriela Hutter aus Matzingen und Anton Gächter aus Eichenwies besetzt.

Im September 2019 schrieb die Politische Gemeinde Oberriet zwei Arbeitsstellen aus: einerseits die Leiterstelle der Sozialen Dienste und andererseits einen Werkhofmitarbeiter. Auf die beiden Stelleninserate gingen fristgerecht viele interessante Bewerbungen ein. Der Gemeinderat sah sich deshalb in der komfortablen Lage, aus diversen qualitativ sehr guten Bewerbungen auswählen zu können. Nach eingehender Prüfung aller Bewerbungen hat sich der Gemeinderat für Gabriela Hutter als Leiterin Soziale Dienste und für Anton Gächter als Werkhofmitarbeiter entschieden. Beide werden ihre Stelle anfangs April 2020 antreten.

Leiterin Soziale Dienste Oberriet

Bei den Sozialen Diensten Oberriet ist nebst dem Sozialamt und dem Asylwesen auch die AHV-Zweigstelle angesiedelt. All diese Aufgabenbereiche stellen bereits heute den Alltag von Gabriela Hutter aus Matzingen dar. Seit vielen Jahren ist sie bei den Sozialen Diensten in Aadorf tätig, seit 2012 obliegt ihr zudem die Leitung dieser Abteilung. In dieser Zeit hat sie sich ein enormes Praxiswissen angeeignet und verschiedenste Fachlehrgänge besucht. Zudem verfügt sie über wertvolle Führungserfahrung in einem grösseren Team. All diese Punkte sowie die starke Persönlichkeit qualifizieren die 50-Jährige für die Leiterfunktion in Oberriet. Die ursprünglich aus Kriessern stammende Fachfrau sieht den Stellenwechsel als Chance, ihren Lebensmittelpunkt wieder zurück ins Rheintal zu verlegen.

Werkhofmitarbeiter

Die Aufgaben eines Werkhofmitarbeiters sind vielfältig. Nebst Unterhaltsarbeiten in diversen Bereichen gehören auch das Ablesen von Strom- und Wasserzählern sowie der Winterdienst dazu. Der kleine Unterhalt der Gerätschaften und Fahrzeuge soll soweit möglich durch die eigenen Mitarbeiter selbst bewerkstelligt werden. Aus diesem Grund wurde ein Mitarbeiter gesucht, welcher sich im Bereich Mechanik auskennt. Durch sein leidenschaftliches und langjähriges Hobby, das selbständige Restaurieren von Traktoren, Mofas, usw. bringt Anton Gächter das gewünschte mechanische Flair mit. Ursprünglich hat er sich zum Fahrzeugschlosser ausgebildet. In den letzten Jahren arbeitete er als Logistiker bei der Caron AG in Altstätten. Der 52-Jährige lebt mit seiner Familie in Eichenwies.

Der Gemeinderat ist überzeugt, mit Gabriela Hutter und Anton Gächter zwei engagierte und sehr motivierte Mitarbeiter gewählt zu haben. Den beiden Neugewählten wird viel Erfolg und Befriedigung in ihren neuen Tätigkeitsbereichen gewünscht. Auf eine gute und angenehme Zusammenarbeit freut sich das gesamte Gemeindeteam.

 


Dokument Bild_Gabriela_Hutter_und_Anton_Gachter.pdf (pdf, 124.3 kB)


Datum der Neuigkeit 16. Dez. 2019
  zur Übersicht

Gedruckt am 14.08.2020 21:38:24