Pressemitteilung vom 14. Februar 2020 - Oberriet will Steuern nochmals um 10 Prozentpunkte senken

An der diesjährigen Bürgerversammlung wird der Gemeinderat von Oberriet eine weitere Steuerfussreduktion um 10 Prozentpunkte beantragen. Sofern das Stimmvolk dem Antrag zustimmt, gilt im 2020 ein Steuerfuss von 102 Prozenten.

Erfolgreiches 2019
2019 war in finanzieller Hinsicht ein überaus positives Jahr für die Politische Gemeinde Oberriet. So konnte beispielsweise die Erfolgsrechnung um beinahe vier Millionen Franken besser abgeschlossen werden als budgetiert. Anstatt dem budgetierten Defizit von Fr. 965‘000.00, konnte ein Gewinn von Fr. 2‘989‘935.92 erwirtschaftet werden. Dieses gute Ergebnis basiert in erster Linie in den unerwartet hohen Steuererträgen bei den natürlichen Personen, welche über 2.7 Millionen Franken über dem Budget liegen.
 

Der Gemeinderat schlägt vor, mit dem im 2019 erwirtschafteten Gewinn eine Einlage von Fr. 600‘000.00 in die Vorfinanzierung für das Sanierungs- und Aufwertungsprojekt Burg (Liegenschaft Adlerstrasse 3 in Oberriet) zu tätigen und die restlichen Fr. 2‘389‘935.92 dem Eigenkapital zuzuscheiden. Detaillierte Informationen hierzu werden im Geschäftsbericht zu finden sein, welcher anfangs März 2020 in alle Haushalte der Politischen Gemeinde Oberriet versendet wird.

Glanzergebnis führt zu Steuerreduktion
Wenn es nach dem Ansinnen des Gemeinderates geht, soll das erfreuliche Jahresergebnis 2019 direkt den Einwohnerinnen und Einwohnern zu Gute kommen – und zwar in Form einer weiteren Steuersenkung. In diesem Sinne hat der Gemeinderat für 2020 nochmals eine Reduktion des Steuerfusses für natürliche Personen um 10 Prozentpunkte beschlossen. Die dadurch fehlenden Steuereinnahmen bzw. das im 2020 budgetierte Defizit von gut 2.8 Millionen Franken kann über das Eigenkapital aufgefangen werden.

Sofern das Stimmvolk dem Antrag des Gemeinderates an der diesjährigen Bürgerversammlung vom 3. April 2020 zustimmt, so gilt neu ein Steuerfuss von 102 Prozenten. Der erfreuliche Abwärtstrend kann damit fortgesetzt werden, konnte doch der Steuerfuss in den letzten 20 Jahren um 60 Prozentpunkte reduziert werden.

 

 


Dokument Steuerfussentwicklung_Gemeinde_Oberriet.pdf (pdf, 35.7 kB)


Datum der Neuigkeit 14. Feb. 2020
  zur Übersicht

Gedruckt am 14.08.2020 21:51:07