Pressemitteilung vom 27. Mai 2019 - Vollsperrung Rampenbrücke und Brücke über den Rheintaler Binnenkanal

Die Rampenbrücke und die Brücke über den Rheintaler Binnenkanal in Oberriet werden in den kommenden Wochen saniert. Während der rund siebenwöchigen Sanierung bleiben die Brücken für den Verkehr gänzlich gesperrt. Fussgänger können die Brücke mit Einschränkungen passieren.

Sowohl die Rampenbrücke als auch die Brücke über den Rheintaler Binnenkanal in Oberriet wurden in den Jahren 1990 und 1991 erstellt. Hier handelt es um die direkte Verbindung zwischen der Rheinstrasse und der Eichaustrasse sowie den Zubringer zur Umfahrungsstrasse Rüthi.

Bei der letzten Brückenkontrolle wurden an der Untersicht wasserführende Schwindrisse entdeckt, was auf eine defekte unterläufige Abdichtung schliessen lässt. Nach nun fast 30 Jahren hat die Abdichtung ihre Nutzungsdauer erreicht und muss, um weitere Schäden zu verhindern, ersetzt werden.

Bauzeit von rund 1.5 Monaten
Die Bauarbeiten beginnen am 11. Juni 2019 und können bis voraussichtlich am 26. Juli 2019 abgeschlossen werden. Für die Ausführung dieser Arbeiten ist eine Vollsperrung der beiden Brücken für den Verkehr erforderlich. Dadurch kann die Bauzeit möglichst kurz gehalten werden. Für Fussgänger ist die Brücke mit wenigen Einschränkungen passierbar.

Die Verkehrsumleitung in Richtung Oberriet-Industrie erfolgt über die Staatsstrasse - Bahnhofstrasse - Montlingerstrasse - Eichaustrasse. Der Verkehr in Richtung Rüthi wird über die Churerstrasse (Hirschensprung) umgeleitet.

Der Bevölkerung wird bereits im Voraus herzlich für das wertvolle Verständnis gedankt. Bei Fragen steht Klaus Oberhauser vom Ingenieurbüro Bänziger Partner AG unter Telefon 071 763 60 81 zur Verfügung.

Material unter Rampenbrücke muss umgehend entfernt werden
Unter der Rampenbrücke wurden diverse Gegenstände abgestellt – dies ohne Bewilligung der Grundeigentümerin. Dieser illegale Zustand kann in Zukunft nicht mehr akzeptiert werden. Im Rahmen der anstehenden Sanierung sollen deshalb alle Gegenstände entfernt werden. Die Eigentümer werden aufgefordert, ihre Materialien und Fahrzeuge bis spätestens am 10. Juni 2019 abzuholen. Alle nicht abgeholten Gegenstände werden entsorgt. Es kann kein Schadenersatz geltend gemacht werden. Soweit die Eigentümer nicht abgeholter Gegenstände herausgefunden werden, behält sich die Gemeinde vor, die entstandenen Aufwände in Rechnung zu stellen.


illegal deponierte Fahrzeuge und Materialien müssen sofort abgeholt werden
illegal deponierte Fahrzeuge und Materialien müssen sofort abgeholt werden

Dokument Sanierung_Rampenbrucke_in_Oberriet.pdf (pdf, 86.4 kB)


Datum der Neuigkeit 28. Mai 2019
  zur Übersicht

Gedruckt am 17.09.2019 11:01:09