Das Künstlerhaus von Hedwig Scherrer.
Das Jugendstil-Künstlerhaus am Montlingerberg wurde 1908 für die Kunstmalerin und Philanthropin Hedwig Scherrer (1878 – 1940) nach ihren eigenen Plänen erstellt.
Hedwig Scherrer, geboren in Sulgen TG als Tochter eines Rechtsanwaltes und Politikers, liess sich in St. Gallen, München und Paris zur Künstlerin ausbilden. Ab 1900 betätigte sich die freischaffende Künstlerin vor allem als Buchillustratorin und Porträtistin. Nach dem Bezug des selbstentworfenen Atelierhauses in Montlingen schuf sie Landschafts- und Wandgemälde und erstellte Druckgrafiken für verschiedene Institutionen.
Dass Hedwig Scherrer trotz ihres Werkes so wenig bekannt ist, hängt von mehreren äusseren Umständen ab. Als Frau hatte sie geringere Chancen, als Kunstschaffende ernst genommen zu werden. Sie war zeitlebens nicht an einer Kunstausstellung beteiligt und zog es vor, ihr Schaffen einem bestimmten Zweck dienstbar zu machen: der Förderung der sozialen Stellung der Frau, dem Bildungswesen, dem Kampf für den Frieden in Europa, der Pflege der ländlichen Kultur.
Hedwig Scherrer verdient es nicht, als Opfer ihrer Bescheidenheit in Vergessenheit zu geraten. Zu faszinierend ist ihr Gesamtwerk, zu beeindruckend ihr humanitärer Einsatz.
Hedwig Scherrer Haus
Bergliweg 17
9462 Montlingen

Haus Hedwig Scherrer